Wirtschaftsstandort
Zürich wird immer attraktiver: Über 30'000 Unternehmen in der Stadt gemeldet

Immer mehr Unternehmen in der Stadt Zürich: Im Jahr 2016 hat die Zahl der Juristischen Personen die Grenze von 30'000 überschritten. Das sind 10'000 mehr als noch vor zehn Jahren. Seit Anfang Jahr sind weitere rund 1000 dazugekommen.

Merken
Drucken
Teilen
Hauptmieter im Prime Tower sind die Wirtschaftsanwaltskanzlei Homburger, Citibank und die Zürcher Kantonalbank.

Hauptmieter im Prime Tower sind die Wirtschaftsanwaltskanzlei Homburger, Citibank und die Zürcher Kantonalbank.

Keystone

Stadtrat Daniel Leupi (Grüne) bedankte sich am Dienstag persönlich bei der 29'999sten, 30'000sten und 30'001sten Juristischen Person, die mit ihrer Gründung Teil der positiven Entwicklung von Unternehmen in der Stadt seien, wie es in einer Mitteilung des Finanzdepartements heisst.

Es handelt sich dabei um die Unternehmensberatung Ad Fundum Consulting, den Betreiber von Bravobene und das Turicum Team. "Neugründungen wie diese sind wichtig für Zürich. Sie schaffen Arbeitsplätze und tragen zur Vielfalt und Stärke des Wirtschaftsstandorts Zürich bei", wird der Finanzvorsteher in der Mitteilung zitiert.

Steuereinnahmen haben sich erholt

Die Juristischen Personen in Zürich setzten sich per Ende 2016 aus 54 Prozent Aktiengesellschaften, 40 Prozent GmbHs, 5 Prozent Vereine und Stiftungen und 1 Prozent Holdings zusammen.

Die Steuereinnahmen der Juristischen Personen im Jahr 2016 bewegten sich gemäss Mitteilung zudem mit 943 Millionen Franken beinahe wieder auf dem Niveau von 2007 (977 Millionen Franken). Aufgrund der Bankenkrise sank der Wert im Jahr 2008 auf 576 Millionen Franken.