Stadt Zürich
Zürich: Veloführung bei Baustellen soll verbessert werden

Bei Baustellen in der Stadt Zürich soll in Zukunft mehr Rücksicht auf die Bedürfnisse von Velofahrerinnen und -fahrern genommen werden. Neu wird bereits bei der Planung ein Augenmerk auf die Veloführung gelegt, wie die Stadt am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Veloweg

Veloweg

Aargauer Zeitung

Nach Möglichkeit soll der Veloverkehr über die Baustellen geführt werden. Voraussetzung dafür ist, dass es genug Platz für Velos und Fussgänger gibt. Bei Engpässen müssen Velofahrerinnen und -fahrer allenfalls eine kurze Strecke schieben. Wenn Velorouten über die Baustelle nicht möglich sind, sollen attraktive Umleitungen angeboten werden.

Die Dienstabteilung Verkehr hat dafür neue Signalisationen und Wegweisungen entwickelt, die aktuell unter anderem an der Bahnhofstrasse, der Bändlistrasse und der Badenerstrasse eingesetzt werden. Basierend auf die im Laufe des Jahres gesammelten Erfahrungen, sollen bis März 2014 verbindliche Handlungsanweisungen für die Verwaltung ausgearbeitet werden.

Das Projekt ist Bestandteil des Masterplans Velo, mit dem der Stadtrat den Veloverkehr in der Stadt fördern und die Sicherheit für Velofahrerinnen und -fahrer verbessern will.