Unfälle
Zürich: Frau stürzt in die Limmat - Rettung in letzter Sekunde

Zwei Zürcher Stadtpolizisten haben am Montagmorgen in letzter Sekunde eine 56-jährige Frau aus der Limmat gerettet. Die Frau fiel ins Wasser, weil sie ihren weggewehten Schirm aus dem Fluss fischen wollte.

Drucken
Teilen
Die Frau geriet in die missliche Lage, weil sie ihren Schirm aus dem Wasser retten wollte. (Symbolbild)

Die Frau geriet in die missliche Lage, weil sie ihren Schirm aus dem Wasser retten wollte. (Symbolbild)

matte.ch

Kurz nach 11 Uhr meldete ein Passant der Stadtpolizei, beim Platzspitz sei eine Person in die Limmat gefallen. Zwei Polizisten, die sofort ausrückten, entdeckten eine Frau, die sich nur noch knapp über Wasser halten konnte.

Sie warfen ihr sofort eine Wurfleine zu und zogen die völlig entkräftete Frau aus dem sechs Grad kalten Wasser, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Die Rettungssanitäter stellten eine Unterkühlung fest und brachten die Frau zur Kontrolle ins Spital.