Tödlicher Unfall
Zürich: 92-Jähriger stirbt nach Unfall mit Tram

Ein älterer Mann ist am Montagmittag den Verletzungen erlegen, die er sich bei der Kollision mit einem Tram bei der Haltestelle "Hegibachplatz" in Zürich zugezogen hat.

Merken
Drucken
Teilen
Der Mann wurde von einem Tram erfasst und zu Boden geworfen (Symbolbild)

Der Mann wurde von einem Tram erfasst und zu Boden geworfen (Symbolbild)

Keystone

Der 92-Jährige war am Vormittag von einem stadtauswärts fahrenden Tram der Linie 11 erfasst und zu Boden geschleudert worden.

Kurz vor 9.15 Uhr war ein 11er vom Kreuzplatz herkommend auf der Forchstrasse unterwegs. Gemäss bisherigen Erkenntnissen überquerte der Senior das Tramtrassee im Bereich der Einfahrt zur Tramhaltestelle "Hegibachplatz" und übersah dabei offenbar das herannahende Tram, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Obwohl der Chauffeur sofort eine Vollbremsung einleitete, wurde der Fussgänger erfasst und zu Boden geworfen. Er musste mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht werden. Der genaue Unfallhergang wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei abgeklärt.