Bahnverkehr
Zürcher S-Bahn-Pendler sehen freie Sitzplätze im Internet

Ob eine Zürcher S-Bahn zu Pendlerzeiten noch viele freie Plätze hat oder nicht, sehen Reisende seit dem Fahrplanwechsel vom Sonntag im Internet. Die Angaben sind für die erste und die zweite Klasse erhältlich, wie die SBB am Dienstag mitteilte.

Drucken
Teilen
In den Zürcher S-Bahnen ist es eng. (Archiv)

In den Zürcher S-Bahnen ist es eng. (Archiv)

Keystone

Wer einen Fahrplan anklicke, sehe, ob ein Zug eine «tiefe bis mittlere Belegung», eine «hohe Belegung» oder eine «sehr hohe Belegung» habe, heisst es in der Mitteilung weiter. Im Fernverkehr gibt es diese Möglichkeit bereits seit mehr als zwei Jahren. Die SBB wollen damit auf alternative Zugverbindungen hinweisen.

Weiter schreibt das Bahnunternehmen, dass die Gleise beim Bahnhof Museumstrasse in Zürich nächsten Mai neu nummeriert werden. Sie tragen ab dem 14. Mai die Zahlen 41 bis 44 (heute 21-24). Damit füge sich die Nummerierung in die Logik von Süden (Bahnhofsplatz) nach Norden (Landesmuseum). Die Anpassung erfolgt zudem wegen der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie am Bahnhof Löwenstrasse.