Verkehrssicherheit
Zürcher Regierungsrat bewilligt 10 Millionen für Strasse in Weiach

Die Kaiserstuhlstrasse zwischen Weiach und Kaiserstuhl AG ist in einem schlechten Zustand. Für die Instandsetzung hat der Zürcher Regierungsrat 9,88 Millionen Franken bewilligt. Gleichzeitig sollen zwei Quartiere mit der Strasse verbunden und die Veloweglücke geschlossen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Kaiserstuhlstrasse verkehren pro Tag 10'000 Fahrzeuge.

Auf der Kaiserstuhlstrasse verkehren pro Tag 10'000 Fahrzeuge.

Google Street View

Auf der Kaiserstuhlstrasse verkehren täglich rund 10'000 Fahrzeuge. Mit der Instandsetzung werden auch die erforderlichen Abbiegespuren für die Erschliessung der beiden neuen Quartiere See-Winkel und Bedmen realisiert, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte. Zudem soll die Verkehrssicherheit verbessert werden.

Der Gemeinderat von Weiach hat den Gemeindebeitrag in der Höhe von 70'000 Franken bereits bewilligt. Gegen das Bauprojekt sind keine Einsprachen eingegangen. Das kantonale Tiefbauamt plant, mit den Bauarbeiten im Frühling 2016 zu beginnen und diese Ende 2017 abzuschliessen.