Energiestadt
Zürcher Quartier Sihl-Manegg ist «2000-Watt-Areal»

Das ehemalige Zürcher Industrieareal Sihl-Manegg wird zu einem nachhaltigen Stadtquartier. Am Montagabend wurde die Planung mit dem ersten Energiestadt-Zertifikat «2000-Watt-Areal» ausgezeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
«Green City» auf dem ehemaligen Sihlpapier-Areal Manegg.

«Green City» auf dem ehemaligen Sihlpapier-Areal Manegg.

Keystone

Schweizweit gibt es viele ausgediente Industrieareale, die zu neuen Quartieren umgewandelt werden, wie es in einer Mitteilung des städtischen Hochbaudepartementes heisst.

Konkrete Vorgaben für solche Umgestaltungen gebe es allerdings keine.

Das Bundesamt für Energie und die Stadt Zürich hätten deshalb den Leitfaden «Arealentwicklung für die 2000-Watt-Gesellschaft» erarbeitet.

Energiestadt-Zertifikat

Damit verbunden ist das Energiestadt-Zertifikat «2000- Watt-Areal». Dieses sei eine langfristige Verpflichtung aller Beteiligten, auch während des Betriebs die kontinuierliche Optimierung nicht aus den Augen zu verlieren.