Illegale Party
Zürcher Polizei geht gegen illegale Party vor – viele Betrunkene am Hauptbahnhof

In Volketswil feierten über hundert Leute in einer leerstehenden Gewerbeliegenschaft eine illegale Silvesterparty. Die Polizei löste die Veranstaltung auf. Viel zu tun hatte sie auch am Hauptbahnhof.

Merken
Drucken
Teilen
Um die Party aufzulösen, wurden Polizeikräfte aus dem ganzen Kanton zusammengezogen. (Symbolbild)

Um die Party aufzulösen, wurden Polizeikräfte aus dem ganzen Kanton zusammengezogen. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Die illegale Veranstaltung sei kurz nach Mitternacht durch aus dem ganzen Kanton zusammengezogene Polizeikräfte aufgelöst worden, meldete die Kantonspolizei am Neujahrstag. Dabei seien rund 25 Jugendliche und junge Erwachsene kontrolliert und weggewiesen worden. Sie seien wegen Verstosses gegen die Covid-19-Verordnung angezeigt worden. Ermittlungen seien im Gange.

Ein weiterer Hotspot war in der Silvesternacht der Hauptbahnhof in Zürich. Dort hätten sich verhältnismässig viele Leute aufgehalten, die zum Teil alkoholisiert gewesen seien, so die Polizei. 15 Personen seien weggewiesen, einige vorübergehen festgenommen worden.