Rettungsaktion
Zürcher Kantonspolizisten retten Entenbabys auf der Autobahn

Happy End für fünf abenteuerlustige Entenbabys: Besorgte Autolenker alarmierten die Kantonspolizei, als sie die Tierchen auf der A1 bei Wallisellen erblickten. Eine Patrouille sammelte die Ausreisser ein und brachte sie zurück auf die Glatt.

Drucken
Teilen
Happy End für abenteuerlustige Entenbabys. (Symbolbild)

Happy End für abenteuerlustige Entenbabys. (Symbolbild)

Keystone

Die fünf Entlein hatten sich am Auffahrtstag aufgemacht, die Welt zu entdecken. Sie kletterten aus der Glatt und marschierten los. Dabei gerieten sie auf die A1 und damit in höchste Gefahr. Angesichts der vorbei brausenden Autos und so ganz ohne Mama machten die Kleinen "einen verwirrten Eindruck", wie die Polizei in ihrer Mitteilung vom Freitag schreibt.

Die Polizisten sicherten den Streckenabschnitt und sammelten die Ausreisser ein. Sie setzten sie in ein Kistlein und brachten sie jenseits des Wildzauns zur besorgten Entenmutter auf die Glatt.

Aktuelle Nachrichten