Zürich
Zürcher Kantonalverband für Sport ist für Hooligan-Konkordat

Der Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) unterstützt den Beitritt des Kantons Zürich zum Hooligan-Konkordat. Auch der Fussballverband Region Zürich und der Kantonal-Zürcherische Eishockeyverband sind für ein Ja zur Vorlage vom 9. Juni.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) unterstützt den Beitritt des Kantons Zürich zum Hooligan-Konkordat. (Symbolbild)

Der Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) unterstützt den Beitritt des Kantons Zürich zum Hooligan-Konkordat. (Symbolbild)

Keystone

Der ZKS empfehle zugunsten des Sports und gegen Gewalt ein Ja, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Ziel sei es, die überwiegende Kern der friedlichen Matchbesucherinnen und -besucher besser zu schützen.

Mit dem geänderten Hooligan-Konkordat können Rayonverbote statt für ein Jahr bis zu drei Jahren verhängt werden. Weiter unterstehen die Spiele der obersten Ligen im Fussball und Eishockey einer Bewilligungspflicht.