Zürich
Zürcher Kantonalbank bereitet Datenlieferung nach Washington vor

Die Zürcher Kantonalbank wird der Aufforderung der US-Justiz folgen und umfassend Auskunft über ihr Geschäft mit amerikanischen Kunden geben.

Merken
Drucken
Teilen
Der Hauptsitz der ZKB befindet sich an der Zürcher Bahnhofstrasse. Key

Der Hauptsitz der ZKB befindet sich an der Zürcher Bahnhofstrasse. Key

Keystone

«Wir stehen in direktem Dialog mit den USA und werden kooperieren», sagte ZKB-Sprecher Urs Ackermann der "NZZ am Sonntag". Das amerikanische Justizministerium verlangt von elf Schweizer Banken, Einsicht in die Korrespondenz mit Kunden und externen Vermögensverwaltern sowie in interne Richtlinien zum US-Geschäft zu erhalten.

Die Institute stehen im Verdacht, amerikanischen Kunden bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben. Auch andere Banken, darunter die Bank Wegelin und Julius Bär, werden der Aufforderung laut "NZZ am Sonntag" nachkommen. "Uns bleibt keine Wahl", sagte ein Vorstandsmitglied einer Privatbank der Zeitung. Staatssekretär Michael Ambühl wird die Verhandlungen mit den USA im Januar fortsetzen. In der zweiten Monatshälfte ist das nächste Treffen mit Vertretern des US-Justizministeriums geplant.