Zürich
Zürcher Badi Mythenquai: Hiltl bleibt trotz Grillstand vegetarisch

Beim Zürcher Vegi-Gastronomen Rolf Hiltl haben sich am Mittwoch zahlreiche Vegetarier gemeldet, weil sie um das strikt vegetarische Angebot bei Hiltl fürchten. Auslöser war der Grillstand in der Badi Mythenquai.

Merken
Drucken
Teilen
Vor dem Hiltl wird jetzt gegrillt

Vor dem Hiltl wird jetzt gegrillt

Keystone

Die Stadt Zürich hatte am Dienstag mitgeteilt, dass das neue Restaurant in der Badi Mythenquai von Hiltl geführt werde - mit typisch vegetarischem Angebot. Auf Fleisch müsse aber niemand verzichten, da eine lokale Metzgerei Fleisch anliefere.

"Hiltl ist und bleibt vegetarisch", stellte Rolf Hiltl am Mittwoch gegenüber der sda klar.

Das Fleisch gehöre nicht zum Angebot von Hiltl, sondern werde bei schönem Wetter an einem Grillstand ausserhalb des vegetarischen Restaurants verkauft. Das separate Angebot werde von einer lokalen Metzgerei betrieben.

Bereits im Januar war das Essensangebot in der neuen Badi Mythenquai ein Thema: Weil Hiltl damals schon als künftiger Betreiber des Restaurants genannt wurde, wandten sich zahlreiche Badi-Gäste an die Stadt Zürich und verlangten ein Fleisch-Angebot. Als Kompromiss entschloss sich die Stadt dann, einen Grill aufzustellen. (sda)