E-Voting
Zürcher Auslandschweizer können am 8. März elektronisch abstimmen

Die rund 22'000 im Kanton Zürich stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer können bei der Volksabstimmung am 8. März ihre Stimme elektronisch abgeben.

Merken
Drucken
Teilen
22'000 im Kanton Zürich stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer können bei der Volksabstimmung am 8. März ihre Stimme elektronisch abgeben (Archivbild).

22'000 im Kanton Zürich stimmberechtigten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer können bei der Volksabstimmung am 8. März ihre Stimme elektronisch abgeben (Archivbild).

Keystone

Nachdem der Bundesrat im Dezember 2014 die erforderliche Grundbewilligung erteilt hat, hat der Zürcher Regierungsrat nun das entsprechende Verfahren festgelegt, wie dieser am Donnerstag mitteilte.

Bei dem eingesetzten E-Voting-System handelt es sich um ein solches der zweiten Generation, das in Zusammenarbeit mit dem Consortium Vote électronique entwickelt wurde. Mit diesem System können die Stimmberechtigten überprüfen, ob ihre Stimme korrekt übermittelt worden ist.

Das Stimmmaterial mit den notwendigen Zugangsdaten für die elektronische Stimmabgabe stellt die Stadt Zürich zu. Denn die Stadt führt seit Oktober 2014 im Auftrag des Kantons das zentrale Stimmregister für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer.