Aus Anlass des diesjährigen Wahlherbstes - mit der Wahl der eidgenössischen Räte und später des Bundesrates - hat das Landesmuseum Zürich das Bundesratszimmer im Museum neu gestaltet. Zudem sind die grafischen Darstellungen zur Schweizer Parteiengeschichte den neuen Entwicklungen angepasst worden.

Während die Mitglieder der Landesregierung nach ihrer Wahl im Dezember wieder im bisherigen Mobiliar Platz nehmen müssen, gibt's in Zürich neue Bundesrats-Stühle. Diese stehen vor Pulten, die nicht Regierungsunterlagen beherbergen, sondern Bildschirme.

Mit deren Hilfe können die Museumsbesucherinnen und -besucher virtuelle Rundgänge durch National- und Ständeratssaal sowie durchs echte Bundesratszimmer unternehmen. Auch ein Saal des Bundesgerichtes in Lausanne ist auf diese Art zu besichtigen.