Zürich
Unerlaubtes Tuning: Polizei stellt mehrere aufgemotzte Autos sicher – denn sie waren zu laut

Die Zürcher Polizei hat am Wochenende Kontrollen in den Stadtkreisen 1, 2 und 8 durchgeführt. Im Visier hatte sie Auto-Poser und Fahrzeuge, die unerlaubt technisch abgeändert worden sind. Fünf Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Stephanie Handschin
Merken
Drucken
Teilen
Drei der in Zürich sichergestellten Fahrzeuge hatten aufgemotzte Auspuffanlagenei. Eines war zudem tiefer gelegt. Gegen alle Fahrer wurde Anzeige erstattet.

Drei der in Zürich sichergestellten Fahrzeuge hatten aufgemotzte Auspuffanlagenei. Eines war zudem tiefer gelegt. Gegen alle Fahrer wurde Anzeige erstattet.

Archivbild: Roland Niederstrath / ddp

(sth) Die Stadtpolizei Zürich hat am Wochenende in den Stadtzürcher Kreisen 1, 2 und 8 mehrere Fahrzeuge kontrolliert, die der Auto-Poser-Szene zugeordnet werden konnten. In der Nacht von Freitag auf Samstag konnte sie gleich drei Autos sicherstellen, bei denen die Messungen zu laute Werte ergaben. Die Auspuffanlagen an den Fahrzeugen waren unerlaubt technisch abgeändert worden. Die beschlagnahmten Fahrzeuge wurden für weitere Abklärungen zum Strassenverkehrsamt gebracht. Ein weiteres Auto war tiefergelegt und noch bei einem anderen Auto wurde ein anderer Verstoss festgestellt. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Gegen die Fahrer im Alter von 19 bis 28 Jahren wurde bei der zuständigen Behörde Anzeige erstattet.