Zürich
Strecke zwischen Zürich HB und Wipkingen wird für ein Jahr gesperrt

Der veraltete Bahnhof Zürich Wipkingen wird vom Dezember 2023 bis Dezember 2024 unter Betrieb umgebaut. In dieser Zeit wird auch der 120 Jahre alte Wipkinger Viadukt saniert.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bahnstrecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und Wipkingen wird während eines Jahres gesperrt.

Die Bahnstrecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und Wipkingen wird während eines Jahres gesperrt.

Archivbild: Walter Bieri/Keystone

Der Fernverkehr wird umgeleitet. Die Bahnstrecke zwischen Zürich-Hauptbahnhof und Wipkingen wird während eines Jahres gesperrt. Die S24 wird jedoch von Wipkingen Richtung Oerlikon verkehren, wie die SBB am Dienstag mitteilten.

Die Wipkingerlinie gehört zu den ältesten Bahnstrecken der Schweiz. Sie wurde bereits im Jahr 1856 eröffnet. Im Jahr 1932 erhielt das Quartier Wipkingen einen eigenen Bahnhof. Diese Bauwerke müssen gemäss Angaben der SBB vom Montag nun dringend saniert werden.

Am denkmalgeschützten Bahnviadukt und am Tunnel aus der Gründerzeit seien umfassende Arbeiten notwendig. Der Bahnhof Wipkingen muss behindertengerecht ausgebaut werden. Die SBB entschieden sich für eine Komplett-Sperrung von Viadukt plus Bahnhof, um die Arbeiten schneller ausführen zu können. Das spare zwei bis drei Jahre Bauzeit und rund 20 Millionen Franken, teilten sie am Montag mit. (sda)