Zürich
Stadtpolizei nimmt falschen Polizisten fest

Ein Trickbetrüger, der sich als Polizist ausgab, wurde von der Stadtpolizei Zürich bei einer Geldübergabe verhaftet. Der 50-jährige Pole hatte es auf das Geld von Seniorinnen und Senioren abgesehen.

Drucken
Teilen
Eine Bankmitarbeiterin hatte die Stadtpolizei Zürich über den Vorfall informiert. (Symbolbild)

Eine Bankmitarbeiterin hatte die Stadtpolizei Zürich über den Vorfall informiert. (Symbolbild)

Keystone

Die Stadtpolizei Zürich hat am Dienstag einen falschen Polizisten verhaftet, der es auf das Geld von Seniorinnen und Senioren abgesehen hatte. Der 50-jährige Pole wurde bei einer Geldübergabe festgenommen.

Informiert wurde die Polizei durch eine Bankmitarbeiterin. Diese meldete, dass eine 75-jährige Kundin mehrere zehntausend Franken beziehen möchte und wohl Opfer einer Betrugsmasche geworden sei. Abklärungen hätten ergeben, dass die Frau vorher schon mehrmals von vermeintlichen Polizisten kontaktiert worden sei, teilte die Stadtpolizei am Mittwoch mit.

Die Betrüger tischten dem Opfer eine Geschichte von einem Verkehrsunfall auf und dass ein Familienmitglied nun rasch Bargeld benötige. Am selben Abend klickten bei der Geldübergabe dann die Handschellen. Der falsche Polizist muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten. (sda)

Aktuelle Nachrichten