Konkret geht es um den Abschnitt zwischen Ahornstrasse bis Winterthurerstrasse 525: Dort ist einerseits der Strassenbelag schadhaft, andererseits sind die Wasserleitungen alt, zu klein dimensioniert und zunehmend bruchgefährdet.

Im Rahmen dieser Erneuerungsarbeiten werden auch die beiden Bushaltestellen "Friedrichstrasse" behindertengerecht ausgebaut und die im regionalen Richtplan vorgesehene überkommunale Radroute umgesetzt, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.