Zürich
Repetitives Testen: Jetzt können Firmen Speichelproben extern mischen lassen

Die Gesundheitsdirektion erweitert das Konzept für regelmässige Covid-19-Tests in Unternehmen, Schulen und weiteren Institutionen. Ein externer Dienstleister übernimmt neu auf Wunsch das Zusammenmischen der Speichelproben.

Merken
Drucken
Teilen
19 Apotheken und drei weitere Leistungserbringer würden sich nun um das sogenannte Poolen der Proben kümmern.

19 Apotheken und drei weitere Leistungserbringer würden sich nun um das sogenannte Poolen der Proben kümmern.

Archivbild: Severin Bigler

Das Interesse an repetitiven Tests habe im Kanton Zürich nochmals zugenommen, seit die Home-Office-Pflicht für Unternehmen, die ihre Angestellten regelmässig testen lassen, anfangs Woche aufgehoben wurde, teilte die Gesundheitsdirektion am Freitag mit.

Mit dem kostenlosen Angebot, das Zusammenmischen der Speichelproben durch einen externen Dienstleister durchführen zu lassen, komme man nun einem Anliegen der Wirtschaft nach.

19 Apotheken und drei weitere Leistungserbringer würden sich nun um das «Poolen» der Proben kümmern. Sollen die Proben direkt vor Ort im Betrieb zusammengemischt werden, wird dem Unternehmen ein Unkostenbeitrag verrechnet. (sda)