Zürich
Mehrkosten wegen Coronapandemie: Frauenhäuser bekommen mehr Geld

Im Kanton Zürich werden drei Frauenhäusern künftig mehr finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt. Denn aufgrund coronabedingter Schutzmassnahmen sind die Kosten gestiegen.

Drucken

Tobias Garcia

Die drei Frauenhäuser im Kanton Zürich erhalten zusätzliche Mittel in Höhe von insgesamt 300’000 Franken. Damit werden Mehrkosten ausgeglichen, die durch die Coronapandemie entstanden sind.

In der Coronapandemie haben die Frauenhäuser eine wichtige Rolle übernommen, wie die kantonale Sicherheitsdirektion am Freitag mitteilte. Gleichzeitig stellt die Pandemie eine besondere Herausforderung dar. Um die Auswirkungen auf die Klientinnen möglichst gering zu halten, sind den Frauenhäusern Sonderaufwendungen entstanden, unter anderem durch zusätzliche coronabedingte Schutzmassnahmen. (sda)

Aktuelle Nachrichten