Zürich
Mehrere Verletzte bei Auffahrunfall auf A1 – darunter zwei Kinder im Alter von acht Monaten und sechs Jahren

Bei einer Auffahrkollision auf der A1 in Richtung Bern bei der Überdachung am Katzensee wurden mehrere Personen verletzt. Zum Unfall mit drei Personenwagen kam es kurz nach 21 Uhr.

Merken
Drucken
Teilen
Die Feuerwehr hat eine schwerverletzte Frau mit schwerem Gerät aus dem mittleren Unfallauto befreit. Zwei Kinder im Alter von acht Monaten und sechs Jahren wurden mittelschwer verletzt. Sechs Personen mussten hospitalisiert werden.

Die Feuerwehr hat eine schwerverletzte Frau mit schwerem Gerät aus dem mittleren Unfallauto befreit. Zwei Kinder im Alter von acht Monaten und sechs Jahren wurden mittelschwer verletzt. Sechs Personen mussten hospitalisiert werden.

Symbolbild: Keystone

(sda) Bei einer Auffahrkollision auf der A1 bei Zürich sind am Sonntagabend mehrere Personen verletzt worden. Wegen des Unfalls sei es auf der Autobahn zudem zu einem Rückstau gekommen, teilte die Kantonspolizei Zürich in der Nacht auf Montag mit.

Der Unfall ereignete sich demnach kurz nach 21 Uhr in der Überdachung Katzensee in Richtung Bern. Bei der Auffahrkollision seien drei Personenwagen beteiligt gewesen und sieben Insassen seien verletzt worden, hiess es weiter. Eine schwerverletzte Frau habe durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem mittleren Unfallauto befreit werden müssen, teilten die Sicherheitsbehörden zudem mit.

Zwei Kinder im Alter von acht Monaten und sechs Jahren wurden laut dem Communiqué mittelschwer verletzt. Sechs Personen mussten hospitalisiert werden. Die genaue Unfallursache ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen durch die Kantonspolizei Zürich. Der Verkehr Richtung Bern musste wegen des Unfalls einspurig am Unfallort vorbeigeführt werden, was zu einem längeren Rückstau geführt habe. Ausserdem sei die A1 kurzzeitig komplett gesperrt gewesen, hiess es in der Medieninformation.