Zürich
Jetzt geht das Impfen auch in 160 Apotheken im Kanton los – 50'000 neue Termine sind verfügbar

Im Kanton Zürich gibt es ab sofort weitere 50'000 Termine für die Covid-19-Impfung. Anmelden können sich Personen der bereits zugelassenen Impfgruppen. Neu wird auch in 160 Apotheken geimpft.

Merken
Drucken
Teilen

In Zürich impfen nun auch die Apotheken

Keystone-SDA

(sda) Bei der Impfbuchung können nun auch Apotheken als Impfort ausgewählt werden. Damit soll der Zugang zur Impfung für die Zürcher Bevölkerung noch einfacher werden, wie die Gesundheitsdirektion am Mittwoch mitteilte.

Sie hält an der von der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) empfohlenen altersabsteigenden Impfpriorisierung fest. Bislang sind im Kanton Personen ab 50 Jahren, Menschen mit Vorerkrankungen oder chronischen Krankheiten und Gesundheitspersonal zur Impfung zugelassen. 16- und 17-Jährige mit Vorerkrankungen können sich ebenfalls bereits impfen lassen.

Die übrigen Impfgruppen und weitere Termine für Ende Mai und die erste Juni-Hälfte werden demnächst freigeschaltet, wie es in der Mitteilung heisst.

Im Kanton haben 300’887 Personen mindestens eine Impfung erhalten, 129’726 sind bereits vollständig, also zweimal, geimpft. Bei Personen ab 75 Jahren beträgt die Impfquote (mindestens einmal geimpft) derzeit 74 Prozent.

Die übrigen Impfgruppen sowie weitere Termine für Ende Mai und die erste Juni-Hälfte werden demnächst freigeschaltet.

Die übrigen Impfgruppen sowie weitere Termine für Ende Mai und die erste Juni-Hälfte werden demnächst freigeschaltet.

Symbolbild: Laurent Gillieron /Keystone