Zürich
Gemeinderat stimmt tieferen Trinkwassergebühren zu

Da sich die Wasserversorgung Zürich (WVZ) besser entwickelt hat als angenommen, werden nun die Trinkwassergebühren sinken. Dies hat der Gemeinderat bestimmt.

Drucken
Teilen
Die Preise für Trinkwasser werden um 15 Prozent sinken. (Symbolbild)

Die Preise für Trinkwasser werden um 15 Prozent sinken. (Symbolbild)

Melanie Duchene

Der Zürcher Gemeinderat hat am Mittwoch einstimmig tieferen Trinkwassergebühren zugestimmt. Das Trinkwasser in der Stadt Zürich wird damit im nächsten Jahr um 15 Prozent günstiger.

Die Finanzlage der Wasserversorgung Zürich (WVZ) habe sich in den letzten Jahren besser entwickelt als angenommen, heisst es in der stadträtlichen Vorlage. Deswegen werden die WVZ auch mit jährlich 10 Millionen Franken weniger in der Kasse ein gesundes Unternehmen bleiben.

Mit der Tarifsenkung ging eine Teilrevision der Wasserabgabeverordnung, die eine Rechtsgrundlage für den Einsatz der neuen Generation der elektronischer, fernablesbarer Wasserzähler schuf. (sda)

Aktuelle Nachrichten