Zürich
«Fit für die Zukunft»: Erweiterung des Sportzentrums Kerenzerberg ist fertig

Nach drei Jahren wurde der Ausbau des Zürcher Sportzentrums Kerenzerberg in Glarus für 50 Millionen Franken abgeschlossen. Neu gibt es eine Dreifachsporthalle sowie einen Unterkunfts- und Schulungstrakt.

Drucken
Die Zahl der Betten im Sportzentrum wurde auf 177 erhöht. (Archivbild)

Die Zahl der Betten im Sportzentrum wurde auf 177 erhöht. (Archivbild)

Keystone

Die Erweiterung des Sportzentrums Kerenzerberg ist nach drei Jahren Bauzeit pünktlich abgeschlossen. Der Kanton Zürich unterhält im Kanton Glarus oberhalb des Walensees das drittgrösste polysportive Sportzentrum der Schweiz. In den Ausbau investierte er 50 Millionen Franken.

Neben einer zusätzlichen Dreifachsporthalle mit integriertem Werkhof gibt es einen neuen Unterkunfts- und Schulungstrakt. Die Zahl der Betten wurde auf 177 erhöht, was 5000 zusätzliche Übernachtungen jährlich ermöglicht. «Das Sportzentrum ist jetzt fit für die Zukunft», sagt der Zürcher Sportminister Mario Fehr (parteilos) laut einer Mitteilung der Sicherheitsdirektion vom Donnerstag.

Der Zürcher Kantonalverband für Sport betreibt das Zentrum im Auftrag der Sicherheitsdirektion. Jährlich finden hier 400 Kurse mit mehr als 30’000 Übernachtungen statt. Rund drei Viertel davon entfallen auf Sportlerinnen und Sportler von Zürcher Sportvereinen, Jugend und Sport (J+S) oder Zürcher Schulen. (sda)

Aktuelle Nachrichten