Zürich
Büezer-Beizen dürfen ihre Türen öffnen: 151 Gesuche bewilligt innert 24 Stunden

Seit letzter Woche erlaubt das Bundesamt für Gesundheit wieder, dass Büezer-Beizen öffnen dürfen. Seit Donnerstagmittag um 12 Uhr sind 151 Bewilligungen an Gastrobetriebe in Zürich ausgestellt worden.

Merken
Drucken
Teilen
Büezer-Beizen dürfen jetzt mit Bewilligung und Schutzkonzept unter der Woche zwischen 11 und 14 Uhr wieder öffnen. Zutritt haben jedoch nur Mitarbeitende des Landwirtschaftssektors, Handwerkerinnen und Handwerker, Bau- und Strassenarbeiter sowie Mitarbeitende im Montageservice.

Büezer-Beizen dürfen jetzt mit Bewilligung und Schutzkonzept unter der Woche zwischen 11 und 14 Uhr wieder öffnen. Zutritt haben jedoch nur Mitarbeitende des Landwirtschaftssektors, Handwerkerinnen und Handwerker, Bau- und Strassenarbeiter sowie Mitarbeitende im Montageservice.

Themenbild: Roman Hodel / LTA

(sda) In Zürich haben bis Donnerstagmittag um 12 Uhr insgesamt 151 Gastrobetriebe eine Bewilligung erhalten, über Mittag für Berufstätige im Ausseneinsatz zu öffnen. Solche Büezer-Beizen wurden vom Bundesamt für Gesundheit letzte Woche erlaubt.

Seit Mittwoch können Gastronominnen und Gastronomen beim Amt für Wirtschaft ein Gesuch dafür einreichen. Mit den 151 Bewilligungen wurden alle bis Donnerstagmittag eingegangenen Gesuche bearbeitet, wie die Zürcher Volkswirtschaftsdirektion mitteilte.

Die Öffnungszeiten der Beizen sind unter der Woche auf zwischen 11 und 14 Uhr beschränkt, dazu muss ein Schutzkonzept vorliegen. Zutritt haben nur Mitarbeitende des Landwirtschaftssektors, Handwerkerinnen und Handwerker, Bau- und Strassenarbeiter sowie Mitarbeitende im Montageservice.