Zürich
Auf frischer Tat ertappt: Die Stadtpolizei nimmt zwei Taschendiebe im Kreis 6 fest

Am Dienstagmittag verhaftete die Zürcher Stadtpolizei zwei mutmassliche Taschendiebe. Zuvor entwendeten sie ein Portemonnaie aus der Umhängetasche eines Mannes. Die Beute wurde dem Opfer zurückgegeben.

Drucken
Teilen
Die mutmasslichen Täter klauten das Portemonnaie aus der Umhängetasche. Bei der Festnahme wusste das Opfer noch nicht über den Diebstahl Bescheid. (Symbolbild)

Die mutmasslichen Täter klauten das Portemonnaie aus der Umhängetasche. Bei der Festnahme wusste das Opfer noch nicht über den Diebstahl Bescheid. (Symbolbild)

Urs Jaudas

Noch bevor das Opfer merkte, dass ihm sein Portemonnaie fehlte, verhaftete die Polizei zwei mutmassliche Diebe im Alter von 36 und 44 Jahren beim Bucheggplatz. Kurz zuvor beobachteten bereits Fahnder der Stadtpolizei den Diebstahl der zwei Unbekannten.

Die beiden mutmasslichen Täter entwendeten kurz vor 11.45 Uhr das Portemonnaie aus der Umhängetasche des Opfers. Bei der Kontrolle trugen die beiden Männer Teile des Deliktsguts noch bei sich, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Nach einer ersten polizeilichen Befragung wurden die polnischen Staatsbürger, die in der Schweiz über keinen festen Wohnsitz verfügen, der Staatsanwaltschaft übergeben. Die sichergestellte Beute konnte dem Opfer zurückgegeben werden. (sda / ld.)

Aktuelle Nachrichten