Zürich
Arbeitslosenquote im Kanton sinkt erneut

Die Arbeitslosenquote im Kanton Zürich ist im April von 3,4 auf 3,3 Prozent gesunken. Die Zahl der offenen Stellen hat einen Höchstwert erreicht. Auch die Aussichten für die kommenden Monate sind gut.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zahl der offenen Stellen stieg im April von 7554 auf 8688 und damit auf den bisher höchsten Wert im laufenden Jahr.

Die Zahl der offenen Stellen stieg im April von 7554 auf 8688 und damit auf den bisher höchsten Wert im laufenden Jahr.

Martin Ruetschi/Keystone

28'001 Personen sind Ende April bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich als arbeitslos gemeldet gewesen, wie das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Freitag mitteilte.

Die Entspannung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt hat sich damit fortgesetzt. Trotzdem liegt laut der Mitteilung die Arbeitslosenquote mit 3,3 Prozent immer noch 0,5 Prozentpunkte höher als zu Beginn der Krise im März 2020.

Die Zahl der offenen Stellen stieg im April von 7554 auf 8688 und damit auf den bisher höchsten Wert im laufenden Jahr.

Auch die Beschäftigungserwartungen der Zürcher Unternehmen haben einen neuen Jahreshöchstwert erreicht. In fast allen Branchen wird in den nächsten drei Monaten mit einer höheren Beschäftigung gerechnet. (sda)