Zürich
50'000 weitere Impftermine und neue Info-Kampagne

Im Kanton Zürich stehen für Juli über 50'000 weitere Corona-Impftermine zur Verfügung. Bisher hat sich ein Drittel aller Zürcherinnen und Zürcher über 16 Jahre vollständig gegen das Coronavirus impfen lassen.

Merken
Drucken
Teilen
«In den letzten Wochen lief die Zürcher Impfkampagne auf Hochtouren.»

«In den letzten Wochen lief die Zürcher Impfkampagne auf Hochtouren.»

Archivbild: Sandra Ardizzone/AGR

Mit den neuen Impfterminen kommt auch eine neue kantonale Informationskampagne, die den Fokus auf die ländliche Bevölkerung legt. Die Impfquote in ländlichen Bezirken liegt im kantonalen Vergleich tiefer als in anderen Regionen, wie die Gesundheitsdirektion am Dienstag mitteilte.

1,25 Millionen Impfungen wurden im Kanton bereits verabreicht, 370'000 Impftermine sind vereinbart. Bereits wurde zudem eine Viertelmillion Covid-Impfzertifikate für vollständige Geimpfte Personen heruntergeladen.

«In den letzten Wochen lief die Zürcher Impfkampagne auf Hochtouren», heisst es in der Mitteilung. Aber: Der Sommer und die Fussball-Europameisterschaft drohen der Impfmaschinerie nun Sand ins Getriebe zu werfen. In den letzten Tagen habe sich die No-show-Rate in den Impfzentren erhöht. Die Gesundheitsdirektion weist in ihrem Schreiben darum darauf hin, dass Termine verschoben werden können.

Nach wie vor sollen sich alle Impfwilligen bis im August gegen das Coronavirus impfen lassen können. Dies obwohl in den Monaten Juli und August weniger Impfstoff zur Verfügung stehen werde als in den Vormonaten. (sda)