Energetische Sanierung

Zürcher Tramdepot Irchel produziert jetzt Solarstrom

Das Tramdepot Irchel in Zürich hat jetzt Minergiestandard. Ausserdem wurde auf dem Dach eine 1350 Quadratmeter grosse Photovoltaikanlage montiert.

Diese Photovoltaikanlage produziert pro Jahr rund 230'000 kWh Strom. Das entspricht dem Verbrauch von 32 Vierpersonenhaushalten.

Auch die Fassade wurde gedämmt und das Dach erneuert. Eine Erdsondenwärme-Pumpe ersetzt die alte Gas-Öl-Heizung. So werden 38'000 Kubikmeter Erdgas pro Jahr durch Erdwärme kompensiert und 65 Tonnen CO2 eingespart, wie die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) am Dienstag mitteilten.

Trotz der Sanierung hat das Gebäude seinen ursprünglichen Charakter aus den 1920er Jahren erhalten. Für den Umbau und die Photovoltaikanlage hat der Stadtrat im Herbst 2012 einen Baukredit in Höhe von 12,88 Millionen Franken beschlossen. Dieses Budget wird eingehalten, wie es in der Mitteilung heisst.

Meistgesehen

Artboard 1