Internet-Fahndung

Zürcher Stadtpolizei sucht Räuber – und veröffentlicht verpixelte Bilder

Nach diesem Räuber wird gesucht.

Nach diesem Räuber wird gesucht.

Der Täter hat sich innert Wochenfrist nicht freiwillig gemeldet: Die Stadtpolizei Zürich hat deshalb am Mittwoch wie angekündigt zwei Bilder des Mannes auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Die Fotos sind vorerst verpixelt. Hilft dies bei der Fahndung nicht weiter, werden sie in einer Woche unverpixelt ins Netz gestellt.

Es geht um ein Delikt vom 3. Mai 2016: In einem Hinterhof im Kreis 4 raubte ein Mann eine 19-jährige Frau aus. Nach Angaben der Polizei übte der Unbekannte massiv körperliche Gewalt gegen das Opfer aus und flüchtete danach mit der Handtasche der jungen Frau.

Die Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl beauftragte die Polizei nun mit der Veröffentlichung der Bilder des unbekannten Täters, nachdem laut Mitteilung "sämtliche polizeilichen Mittel zur Identifikation des Mannes erfolglos ausgeschöpft" worden sind.

Anhand von Bildern und Aussagen des Opfers sowie Auskunftspersonen wird der Unbekannte wie folgt beschrieben:

Ca. 40-55 Jahre alt, ca. 185-189 cm gross, kräftige Statur, helle Hautfarbe, dunkle, kurze, leicht gekrauste Haare (ev. grau-meliert), trug zur Tatzeit einen dunklen Pullover, blaue Jeans und schwarze Schuhe.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1