Schutz & Rettung

Zürcher Rettungsdienste leisten im vergangenen Jahr fast 40'000 Einsätze

Sanitäter haben an der Street Parade alle Hände voll zu tun. (Archiv)

Sanitäter haben an der Street Parade alle Hände voll zu tun. (Archiv)

Die Zürcher Rettungskräfte sind im vergangenen Jahr mehr als 39000 mal zu Einsätzen ausgerückt. Mehr als 143'000 Anrufe auf die Notrufnummern 144 und 118 nahm die Einsatzleitzentrale entgegen, wie Schutz & Rettung am Mittwoch mitteilte.

Der Rettungsdienst verzeichnete laut Mitteilung 34'310 Einsätze - praktisch gleich viele, wie im Jahr zuvor. Rund drei von vier Einsätzen erfolgten in der Stadt Zürich. Zu 2071 Einsätzen wurde zusätzlich ein Notarzt oder eine Notärztin aufgeboten.

4766 Einsätze gab es für die Feuerwehr, 1,9 Prozent mehr als 2012. deutlich häufiger als im Jahr zuvor rückte die Feuerwehr wegen Bienen aus: Sie sammelte Schwärme ein, die sich irgendwo in einem Quartier niedergelassen hatten. Wie ein Sprecher von Schutz & Rettung auf Anfrage sagte, können Imker nachher solche Schwärme bei Schutz & Rettung kaufen.

Die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung nimmt Feuerwehrnotrufe aus dem ganzen Kanton Zürich sowie Sanitätsnotrufe aus den Kantonen Zürich, Schaffhausen und Schwyz entgegen.

Insgesamt gingen im Berichtsjahr 43'943 Anrufe auf den Notruf 118 ein, 99'459 Mal klingelte der Sanitätsnotruf 144. Zusammen mit allen anderen Telefonaten, nahmen die Mitarbeitenden der Einsatzleitzentrale 539'433 Anrufe entgegen, wie es in der Mitteilung heisst.

Meistgesehen

Artboard 1