Ein Bistum Zürich würde nach Ansicht der Zürcher Regierung "den Besonderheiten eines eher urbanen Kantons entsprechen und wäre dem guten Verhältnis zwischen Kirche und Staat im Kanton Zürich förderlich".

Dem Regierungsrat liege viel an einem gedeihlichen Zusammenleben der beiden grossen christlichen Konfessionen im Kanton Zürich und an einer funktionierenden Ökumene. Mit der Schaffung eines eigenen Bistums stünden direkte Ansprechpartner für die interkonfessionelle Zusammenarbeit zur Verfügung.

Aus staatskirchenrechtlicher Sicht wäre es laut Regierungsrat wünschbar, dass die Möglichkeit einer Mitsprache der Römisch-katholischen Körperschaft bei der Bischofswahl in einem Bistum Zürich vorgesehen wäre.

Der Churer Bischof Vitus Huonder hatte Anfang März eine Umfrage gestartet, um die Stimmung zur Frage der Schaffung eines Bistums Zürich auszuloten. Heute gehört der Kanton Zürich zusammen mit Innerschweizer Kantonen zum Administrationsgebiet des Churer Bischofs. Eine Mehrheit der etwa 685'000 Katholiken in der Churer Diözese wohnt im Kanton Zürich.