Kreativwirtschaft

Zürcher Kantonalbank unterstützt Kreative mit 1,9 Millionen Franken

Die ZKB unterstützt die ZHdK.

Die ZKB unterstützt die ZHdK.

Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) baut ein Kompetenzzentrum für die Kreativwirtschaft auf. Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) fördert das «Zurich Center for Creative Economies» (ZCCE) in den nächsten sechs Jahren mit 1,9 Millionen Franken.

Mit dem ZCCE solle ein international führendes Kompetenzzentrum in Forschung, Lehre und Beratung entstehen, teilte die ZHdK am Mittwoch mit. 900'000 Franken stellt die ZBK für die zweijährige Aufbauphase zur Verfügung und eine Million Franken bis zum Jahr 2024, wenn sich das ZCCE erfolgreich etabliert. Eine Voraussetzung dafür ist, dass weitere Partner und Fördergelder gewonnen werden.

ZKB darf keinen Einfluss nehmen

Das Engagement der ZKB ermögliche es, bestehende Initiativen der ZHdK zu verknüpfen, heisst es in der Mitteilung. Eine Professur, ein Senior-Fellowship-Programm sowie Förderprogramme für Start-ups und Spin-offs an der Schnittstelle von Studium und Arbeitsmarkt sollen aufgebaut werden.

Die Freiheit von Lehre und Forschung werde durch die Partnerschaft von ZKB und ZHdK in keiner Weise beeinträchtigt, betont die ZHdK. Die Wissenschaftsfreiheit wurde vertraglich festgehalten und der Zürcher Fachhochschulrat hat die Zusammenarbeit genehmigt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1