Das Projekt umfasst allgemeine Instandsetzungsarbeiten an der Gebäudehülle und in den Innenräumen, die Erneuerung der Gebäudetechnik sowie betriebliche Optimierungen. Verbessert werden unter anderem der Eingangsbereich mit den Kassen, die Bühnentechnik und die Infrastruktur für den Barbetrieb, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.

Weitere Massnahmen dienten der statischen Verstärkung der drei Gebäude. Durch die Instandsetzung der Dächer und der kompletten Ersetzung der Fenster und Aussentüren würden auch energetische Verbesserungen erzielt. Die Kosten setzen sich aus 11,42 Millionen gebundenen und 1,76 Millionen Franken neuen Ausgaben zusammen.

Vor 24 Jahren eröffnet

Eröffnet wurde das Dynamo an der Limmat nahe des alten Bahnhofs Letten im Mai 1988. Das damalige Konzept gilt auch heute noch: Unter der Schirmherrschaft der Stadt erhalten Jugendliche im Jugendkulturhaus Freiräume für Eigeninitiative.

Jährlich werden rund 500 Veranstaltungen mit rund 160'000 Besuchenden durchgeführt. Zudem besteht ein breites Angebot an Werkstätten, Ateliers und Übungslokalen.