Krawall

Zürcher Behörden haben neun Krawallmacher identifiziert

Der Internet-Pranger, den die Stadtpolizei Zürich am Montag im Zusammenhang mit den Krawallen vom September gestartet hat, zeigt die gewünschte Wirkung: Bis am Dienstagabend waren von 15 aufgeschalteten Unbekannten bereits neun identifiziert.

Der Internet-Pranger, den die Stadtpolizei Zürich am Montag im Zusammenhang mit den Krawallen vom September gestartet hat, zeigt die gewünschte Wirkung: Bis am Dienstagabend waren von 15 aufgeschalteten Unbekannten bereits neun identifiziert.

Sechs mutmassliche Randalierer wurden bis jetzt noch nicht identifiziert, darunter eine junge Frau. Die Bilder dieser Personen bleiben nun so lange online, bis sie identifiziert sind oder bis der zuständige Staatsanwalt die Internet-Fahndung abbricht.

Bei den Gesuchten handelt es sich um mutmassliche Teilnehmer der September-Krawalle in der Zürcher Innenstadt. Rund 90 Personen wurden in der Nacht auf den 18. September festgenommen, weil sie sich Strassenschlachten mit der Polizei lieferten und dabei einen enormen Sachschaden anrichteten. Bis jetzt wurde rund die Hälfte von ihnen wegen Landfriedensbruchs und Sachbeschädigung bestraft.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1