Arbeitsmarkt

Zürcher Arbeitsmarkt ist «in guter Verfassung»

In Zürich nahm die arbeitslosigkeit im Janaur leicht zu. (Symbolbild)

In Zürich nahm die arbeitslosigkeit im Janaur leicht zu. (Symbolbild)

Der Arbeitsmarkt im Kanton Zürich ist gemäss Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) «in recht guter Verfassung». Die Arbeitslosigkeit nahm zwar leicht zu, die Arbeitslosenquote verharrte im Januar aber bei 3,7 Prozent.

Die geringfügige Zunahme der Arbeitslosigkeit sei hauptsächlich auf saisonale Anstiege in Bau und Gastronomie zurückzuführen. In den für Zürich wichtigen Berufsgruppen wie Werbung, Marketing, Banken und Versicherungen sowie Medien gab es aber weniger Arbeitslose. Saisonbereinigt wäre die Arbeitslosenquote gemäss AWA rückläufig gewesen.

Ende Januar waren bei den Regionalen Arbeitsvermittlungzentren (RAV) 26'649 Personen als arbeitslos gemeldet, 187 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt mit 3,7 Prozent um 0,1 Prozentpunkte unter dem Schweizer Schnitt. Vor einem Jahr betrug die Quote im Kanton Zürich noch 4,5 Prozent.

Bei der Alterskategorie 25-29 Jahre ist die Arbeitslosenquote in den letzten Monaten angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Arbeitsmarktlage für Arbeitnehmer unter 30 Jahren wieder etwas schwieriger geworden, schreibt das AWA.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1