266'667 Wissenschafts-Interessierte besuchten das Swiss Science Center im vergangenen Jahr, wie das Technorama am Dienstag mitteilte. Das sind vier Prozent weniger als im Vorjahr.

Auf der Alpennordseite sei 2018 das wärmste Jahr seit Messbeginn gewesen. Ähnlich wie viele Museen habe das Technorama einen wetterbedingten Rückgang der Besucherzahlen hinnehmen müssen.

Die zunehmende Zahl warmer und niederschlagsarmer Jahre ist eines der Argumente für das nächste grosse Bauprojekt, mit dem sich das Technorama auch zu einer Schönwetterdestination entwickeln will. Für 16,2 Millionen Franken soll ein neuer Park mit "Wunderbrücke" entstehen.