Masoala

Zoo Zürich für Engagement in Madagaskar mit dem Naturschutzpreis geehrt

Ein Roter Vari in der Masoala Halle im Zürcher Zoo.

Ein Roter Vari in der Masoala Halle im Zürcher Zoo.

Der Zoo Zürich ist vom Weltzooverband mit dem Naturschutzpreis «WAZA Conservation Award» ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt das langjährige Naturschutzengagement des Zoos auf der Masoala-Halbinsel in Madagaskar.

Der Zoo Zürich setzt sich auf der Masoala-Halbinsel seit 1995 mit Partnern für den Schutz und Erhalt des Regenwaldes ein. Die Halbinsel gehört zu den drei weltweit artenreichsten Lebensräumen.

Der Zoo Zürich steuert jährlich mindestens 125'000 US-Dollar an die Betriebskosten und den Nachhaltigkeitsfonds des Masoala Nationalparks bei, den Namenspaten des Mini-Masoala-Regenwalds in Zürich. Zusätzlich unterstützt er in den umliegenden Gemeinden Projekte.

Höchste Auszeichnung für Naturschutzengagement von Zoos

Für diese Arbeit wurde der Zoo nun mit dem Naturschutzpreis «WAZA Conservation Award». Man freue sich sehr über die Auszeichnung, teilte der Zoo am Montag mit. Sie sei eine Anerkennung des Engagements im Bereich des Natur- und Artenschutzes.

Der Preis ist gemäss Mitteilung die höchste Auszeichnung des Weltverbands der Zoos und Aquarien (WAZA) für das institutionelle Naturschutzengagement seiner Mitglieder. Frühere Preisträger waren der Durrell Wildlife Conservation Trust (2016), das Monterey Bay Aquarium (2017) und der Taronga Zoo (2018).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1