Zoo Zürich
Dezimierte Elefantenherde erwartet Nachwuchs

Nachdem im Zoo Zürich gleich drei Elefanten-Jungtiere einem Herpes-Virus zum Opfer fielen, hat der Zoo am Mittwoch eine positivere Nachricht verkünden können: Es wird wieder Nachwuchs geben.

Drucken
Bulle Thai (l.) und die trächtige Farha. Die beiden befinden sich nur zeitweise zusammen in der gleichen Anlage.

Bulle Thai (l.) und die trächtige Farha. Die beiden befinden sich nur zeitweise zusammen in der gleichen Anlage.

Zoo Zürich, Enzo Franchini

Die 17-jährige Elefantenkuh Farha ist trächtig und wird voraussichtlich Anfang 2023 ein Kalb gebären, wie der Zoo mitteilte. Vater ist der 18-jährige Bulle Thai.

Der Zürcher Zoo hatte mit den Bewohnern des Kaeng Krachan Elefantenpark in den vergangenen Jahren wenig Glück: Im Jahr 2020 starben zwei Jungtiere. In diesem Jahr starben wegen eines Elefantenherpes-Virus drei weitere Elefanten.

Für den Zoo Zürich war dies ein herber Schlag. Zurück blieben noch fünf Tiere. Weil Elefantengruppen matriarchalisch organisiert sind, können die Gruppen nur durch Geburten wachsen, nicht durch externe Zugänge. (sda)

Video: Zoo Zürich, Nicole Schnyder