Zeugenaufruf
Fussgängerin im Kreis 9 mit Roller angefahren und verletzt

Am Samstagabend, 12. Juni 2021, wurde an der Badenerstrasse im Kreis 9 eine Fussgängerin von einem Elektro-Roller angefahren und verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild).

Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild).

Foto: Keystone

Gemäss jetzigen Erkenntnissen überquerte eine 50-jährige Frau kurz vor 21.45 Uhr an der Badener- / Flurstrasse, Höhe Hausnummer 580 im Bereich des Fussgängerstreifens die Strasse. Dabei kam es zur Kollision mit einem Elektro-Roller, der stadtauswärts unterwegs war. Durch den Unfall wurde die Frau weggeschleudert und verletzt. Zwei weitere Passanten konnten sich durch einen Sprung zur Seite rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die 50-Jährige Frau musste mit unbestimmten Verletzungen von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden. Der unbekannte Fahrer des Elektro-Rollers entfernte sich nach dem Unfall durch die Flurstrasse in Richtung Hohlstrasse. Der genaue Unfallhergang wird nun durch Spezialisten des Unfall Technischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Der Lenker des Elektro-Rollers wird wie folgt beschrieben:

Es handelt sich um einen ca. 30-35 jährigen Mann, ca. 180cm gross, kräftige Statur mit Kinnbart und Schnauz, längere Haare zu einem Zopf gebunden, mit Tätowierungen am rechten Arm. Er trug ein weisses T-Shirt, grüne Shorts und Flip Flops sowie einen Sportsack auf dem Rücken. Auffällig war ein weiteres Tattoo in Form einer Träne unter seinem linken Auge.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zum unbekannten Rollerfahrer, zu seiner Fahrweise und vor allem zur Kollision am Samstagabend, 12. Juni 2021, kurz vor 21.45 Uhr, bei der Kreuzung Badener- / Flurstrasse , Höhe Nr. 580 im Kreis 9 machen können, oder die durch die Fahrweise des Lenkers möglicherweise gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel.-Nr. 0 444 117 117, zu melden. (has)