Zürich
Zentralbibliothek digitalisiert Zürcher Bestände

Die Zentralbibliothek will die Zürcher Bestände digitalisieren und im Internet öffentlich machen. Dafür soll sie aus dem Lotteriefonds mit rund 9,7 Millionen Franken unterstützt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zürcher Zentralbibliothek arbeitet bei der Digitalisierung mit dem Staatsarchiv und dem Landesmuseum zusammen.

Die Zürcher Zentralbibliothek arbeitet bei der Digitalisierung mit dem Staatsarchiv und dem Landesmuseum zusammen.

Keystone

Der Regierungsrat hat dem Kantonsrat einen entsprechenden Antrag gestellt, wie er am Donnerstag mitteilte.

Unter anderem will die Zentralbibliothek (ZB) rund 7,9 Millionen Seiten Drucke, 106'000 Seiten graphische Blätter und Fotografien, 5000 Karten und Panoramen sowie 115'000 Seiten von Musikdrucken und 77'000 Blätter handschriftliches Material digitalisieren.

Die ZB arbeitet mit dem Staatsarchiv und dem Landesmuseum zusammen. Die Gesamtkosten des Projekts «Das kulturelle Erbe von Stadt und Kanton nachhaltig sichern» belaufen sich auf rund 11,1 Millionen Franken.