Kurz nach 18.00 Uhr am Montagabend gingen bei der Einsatzzentrale  mehrere Meldungen ein, dass aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Rauch dringen würde. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot für die Löscharbeiten aus. Das Feuer, das im oberen Bereich der Maisonette-Wohnung ausgebrochen war, konnte gelöscht werden. Die 47-jährige Mieterin hat das Gebäude zusammen mit ihrem Hund selbstständig verlassen. Fünf weitere Bewohner wurden vorsorglich evakuiert. Der Sachschaden in der unbewohnbaren Wohnung wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Feuers ist zurzeit unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben sowie vorsorglich ein Rettungswagen von Regio 144 im Einsatz.