Kriminalität
Zahlungsautomaten an Tankstellen manipuliert: Polizei schnappt Skimming-Betrüger in Zürich

Bei einer Fahrzeugkontrolle hat die Stadtpolizei Zürich am Samstagnachmittag zwei Bulgaren festgenommen. Die beiden Männer werden verdächtigt, diverse Zahlungsautomaten an Tankstellen manipuliert zu haben.

Merken
Drucken
Teilen
Die zwei Festgenommenen sollen sich an Zahlungsautomaten an Tankstellen zu schaffen gemacht haben. (Symbolbild)

Die zwei Festgenommenen sollen sich an Zahlungsautomaten an Tankstellen zu schaffen gemacht haben. (Symbolbild)

Keystone

Bei der Kontrolle am Limmatquai im Zürcher Kreis 1 fanden die Polizisten diverse elektronische Geräte, Automatentastaturen und Klebstoff. Aufgrund dieser Utensilien ergab sich laut Mitteilung der Polizei vom Sonntag der Verdacht, dass die beiden Männer versucht haben, Zahlungsautomaten zu manipulieren.

Eine von den Männern mitgeführte detaillierte Liste von Tankstellen in Zürich und Umgebung führte schlussendlich zu Kontrollen an mehreren Örtlichkeiten, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Diese ergaben Hinweise auf mindestens ein konkretes Delikt.

Die zwei Männer aus Bulgarien im Alter von 35 und 48 Jahren wurden festgenommen und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Detektive der Stadtpolizei Zürich und Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich klären nun ab, ob die Männer für weitere Delikte in Frage kommen.