Die Produktion von Regisseur Michael Steiner, die 2018 in die Kinos kam, zum erfolgreichsten Schweizer Kinofilm desselben Jahres und in fünf Kategorien für den Schweizer Filmpreis nominiert wurde, ist der erste Schweizer Film überhaupt, der eine weltweite Auswertung auf Netflix erhält, schrieb DCM Film Distribution am Donnerstag in einer Mitteilung.

Der Film erzählt auf humorvolle Art die Liebesnöte eines jungen, orthoxoden Juden, der sich in eine Nicht-Jüdin verliebt. Die Komödie ist eine Adaption von Thomas Meyers Bestseller "Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Hände einer Schickse". Schauspieler Joel Basman ist für die Hauptrolle des Motti mit dem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet worden.