Bevölkerung

Winterthur zählt 115'550 Einwohner — so viele wie noch nie

Das Wachstum hat etwas angezogen und beträgt 1,1 Prozent. (Archiv)

Das Wachstum hat etwas angezogen und beträgt 1,1 Prozent. (Archiv)

Die Stadt Winterthur zählt mittlerweile rund 115'550 Einwohnerinnen und Einwohner, so viele wie noch nie. Im vergangenen Jahr stieg die Bevölkerungszahl um rund 1300 Personen. Grund für das Wachstum sind der Geburtenüberschuss und dass mehr Menschen in die Stadt ziehen als aus dieser wegziehen.

Am Stichtag 31. Dezember waren bei der Einwohnerkontrolle exakt 115'492 Personen gemeldet, wie die Stadt am Donnerstag mitteilte. Das Wachstum hat etwas angezogen und beträgt 1,1 Prozent. Dies liegt vor allem an der Nettozuwanderung von 729 Personen.

Innerhalb der Stadt haben im vergangenen Jahr fast 20'000 Einwohnerinnen und Einwohner ihre Wohnung gewechselt, das sind mehr als 2018. Die Neuzuzüger machen den angestammten Winterthurern also nicht die neuen Wohnungen streitig.

Der Ausländeranteil ist 2019 im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls leicht gestiegen, von 24,4 Prozent auf 24,6 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1