Die Stadt hatte die ehemalige Sulzer-Giessereihalle mit einer Grundfläche von etwa 5500 Quadratmetern letztes Jahr für eine Million Franken vom Baukonzern Implenia gekauft. Die Umnutzung der Halle könnte ab 2018 erfolgen. Um Sie bis dahin weiter zwischennutzen zu können, sind Instandhaltungsarbeiten im Umfang von 320'000 Franken notwendig.

Aktuell wird das Gebäude als Parkhaus und für einzelne Veranstaltungen genutzt. Ziel einer neuen Nutzung ist laut Stadtrat "eine nachhaltige Entwicklung des Quartiers und ein möglichst grosser Nutzen für die Öffentlichkeit". Zudem soll eine Rendite erzielt werden.

Die beste Trägerschaft mit der besten Nutzungskonzeption werde durch eine Jury ausgewählt, heisst es in der Mitteilung. Definitiv entscheiden wird dann der Stadtrat.