Winterthur
Polizei nimmt 14-jährigen Jugendlichen nach Messerstecherei fest

In der Nähe des Bahnhofs in Winterthur hat am Mittwoch ein 14-jähriger Jugendlicher einen Jungen gleichen Alters mit dem Messer verletzt. Der Verletzte hat sich nach der Tat selber bei der Polizei gemeldet.

Merken
Drucken
Teilen
Die ausgerückte Patrouille konnte den mutmasslichen Täter in der Nähe seines Wohnorts festnehmen.

Die ausgerückte Patrouille konnte den mutmasslichen Täter in der Nähe seines Wohnorts festnehmen.

Archivbild: Nana do Carmo

(sda) Ein 14-jähriger Jugendlicher aus Afghanistan ist am Mittwoch von der Stadtpolizei Winterthur festgenommen worden. Er hatte zuvor einen anderen 14-Jährigen in der Nähe des Winterthurer Hauptbahnhofs mit einem Messer verletzt.

Der verletzte Jugendliche hat sich im Nachgang zur Tat selbständig auf dem Polizeiposten gemeldet, wie die Stadtpolizei Winterthur am Donnerstag mitteilte. Die ausgerückte Patrouille konnte den mutmasslichen Täter in der Nähe seines Wohnorts festnehmen.

Warum der Jugendliche zugestochen hatte, ist noch unklar. Der Vorfall wird nun von der Kantonspolizei Zürich und der Winterthurer Jugendanwaltschaft untersucht.