Winterthur
Bauprojekt: Parlament bewilligt 48 Millionen für ZHAW-Campus – Bau soll bereits ab dem Jahr 2023 starten

Der ZHAW-Campus T kann nun ohne Unterbruch weiter geplant werden. Der Kantonsrat hat die Umsetzung des Bauprojekts und den dazugehörigen Betrag von 48 Millionen genehmigt.

Drucken
Teilen
Das Gebäude der School of Management der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur.

Das Gebäude der School of Management der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur.

Symbolbild: Gaetan Bally

Nun geht die Planung des Campus T an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in die nächste Runde. Der Kantonsrat hat am Montag den benötigten Betrag von 48 Millionen Franken genehmigt.

Das Parlament stimmte dem Betrag mit 159 Stimmen zu. Damit wurde die Ausgabenbremse von 91 Stimmen problemlos erreicht. Die Vorlage war unbestritten.

Baustart für die erste Etappe des neuen Campus an der Technikumstrasse in Winterthur ist bereits für Anfang 2023 geplant. Der Kanton will den ersten Neubau schon im Jahr 2025 beziehen, den zweiten im Jahr 2028. Geplant sind vier Etappen über einen Zeitraum von 15 Jahren. Insgesamt rechnet der Kanton für die neuen Gebäude und den Park mit Kosten von rund 285 Millionen Franken. (dam)

Aktuelle Nachrichten