Weichenstörung
Wieder Störungen des S-Bahnverkehrs im Raum Zürich

Wegen einer Stellwerkstörung zwischen Zürich Hauptbahnhof und Hardbrücke kam es im S-Bahnnetz erneut zu Verspätungen. Auch beim Bahnhof Zürich-Wiedikon mussten sich die Passagiere aufgrund einer Weichenstörung gedulden.

Merken
Drucken
Teilen
Am Hauptbahnhof in Zürich kam es im S-Bahnverkehr nach Hardbrücke zu Verspätungen.

Am Hauptbahnhof in Zürich kam es im S-Bahnverkehr nach Hardbrücke zu Verspätungen.

AZ

Eine Stellwerkstörung hat am Montagmorgen zwischen Zürich Hauptbahnhof und Hardbrücke zu Verspätungen im S-Bahnverkehr geführt. Die Züge RE Schaffhausen-Zürich und die S12 Brugg-Winterthur wurden umgeleitet, wie die SBB mitteilte.

Die S-Bahnzüge S16 Schaffhausen-Herrliberg-Feldmeilen fielen zwischen Zürich-Flughafen und und Zürich-Tiefenbrunnen aus. Die Reisenden müssten rund 20 Minuten mehr Zeit einrechnen, heisst es in der Mitteilung der SBB. Die Fernverkehrszüge verkehrten planmässig.

Auch Zürich-Wiedikon betroffen

Vorübergehend nur beschränkt befahrbar war am Montagmorgen auch der Bahnhof Zürich-Wiedikon wegen einer Weichenstörung. Davon betroffen waren die S-Bahnzüge der S24 zwischen Zürich Hauptbahnhof und Thalwil. Die übrigen Züge verkehrten laut der SBB planmässig. Die Störung konnte nach kurzer Zeit behoben werden.

Bereits am Mittwoch und Donnerstag war im S-Bahn-Verkehr im Grossraum Zürich zu grossen Behinderungen gekommen. Zwei Kabelbrände und eine Fahrleitungsstörung im Zürichbergtunnel hatten den Zugverkehr zwischen Stadelhofen und Stettbach während Stunden lahm gelegt.