Pfäffikon SZ

Wie stoppt man einen Bankräuber? Afet Beluli machts vor – und wird zum Held

Der Held von Pfäffikon SZ

Der Held von Pfäffikon SZ

Am helllichten Tag hat ein Unbekannter eine Bank in einem Einkaufszentrum überfallen. Er hat die Rechnung ohne den mutigen Afet Beluli gemacht. Bei Tele Züri schilderte er seine todesmutige Tat.

Eigentlich wollte Automechaniker Afet Beluli auf einer Bank in Pfäffikon SZ Geld abheben. Plötzlich stand ein Bankräuber vor ihm – Beluli fackelte nicht lange. Und wurde zum Helden.

Eigentlich wollte der nichtsahnende Automechaniker nur Geld bei seiner Bank in Pfäffikon SZ abheben. In der Schlange stehend wird er nach eigenen Angaben von hinten angerempelt. "Plötzlich spürte ich einen Stoss von hinten und sah einen Mann mit Pistole."

Wie Tele Züri berichtete, verlangte der unbekannte Täter von der Bankangestellten, den mitgebrachten Sack mit Geld zu füllen. Sobald der Sack voll war, flüchtete der Räuber, jedoch ohne die Rechnung mit Afet Beluli zu machen.

"Als ich gesehen habe, dass er die Pistole weglegt, habe ich meine Chance gesehen." Er stiess den Räuber zu Boden und brachte den fallengelassenen Sack zurück in die Bank. Der Täter ist noch auf freiem Fuss, aber - dank Afet Beluli - ohne seine Beute.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1